Lauf-dich-fit-Aktion - Sporttag mit vielen Angeboten

Drucken
Veröffentlicht am Mittwoch, 17. Mai 2017

„Lauf dich fit!“ heißt das Laufprojekt des Bayerischen Leichtathletikverbandes für alle Schüler bis zur zehnten Klasse. Da haben heuer die Grund- und Mittelschule in der Marktgemeinde gemeinsam mitgemacht.

In einem mehrwöchigen Trainingsprogramm im Rahmen des Sportunterrichts wurden die Kinder und Jugendlichen auf das geforderte Laufpensum von 15 oder 30 Minuten gezielt vorbereitet.
Diese Laufzeit zu absolvieren war die erste Aufgabe jeder Gruppe auf dem Rasenplatz der Spielvereinigung. In Stadionatmosphäre begrüßten Rektor Artur Baumann und Schulleiterin Eveline Brixel die jungen Sportler mit den Zuschauern und den Mitgliedern aus den Vereinen. Danach absolvierten bei flotter Musik die Läufer die 15 Minuten Dauerlauf, den die meisten schafften, während eine große Anzahl sogar 30 Minuten bewältigte.

Laufen war aber bei weitem nicht alles, was an diesem Vormittag bei idealem Wetter geboten war, denn die Vereine waren engagiert dabei. Nach einem gut ausgeklügelten Plan der beiden Sportbeauftragten Martina Dengler von der Grundschule und Michael Schaller von der Mittelschule, hatte jeder Schüler die Gelegenheit, an allen Angeboten des Tages teilzunehmen.

Vom Volleyballverein Gotteszell zeigten die Mitglieder in der Mehrzweckhalle den jungen Leuten diesen Sport und übten mit ihnen den Ball über das Netz zu bringen. Die Spielvereinigung Ruhmannsfelden-Zachenberg spielte auf dem Kunstrasenplatz Fußball und der Stockschützenverein übte mit den Schülerinnen und Schülern das Stockschießen, während nebenan der Tennisverein die Grundlagen des Tennissports vermittelte. Karate war in der Schulturnhalle mit der Karateschule Geiger angesagt und draußen im Freien brachte Erika Kammerl die jungen Leute mit Zumba in Schwung.

Neu war diesmal die Erstellung eines Kurzfilms mit Interviews für einen Wettbewerb. Die Schüler der 6a mit Klassenleiterin Marika Hartl stellten sich dieser Aufgabe. Es wurde ein Fragenkatalog für Interviews erarbeitet mit Fragen zum Sport, zur Ernährung und ob Laufen auch weiterhin eine Option sei. Auch das Einholen des Einverständnisses zur Veröffentlichung gehörte zu Aufgaben.

Vier Filmteams aus der Klasse 6a erledigten diese Aufgabe abwechselnd, woraus sie danach den Film für den Wettbewerb schneiden werden.

Da so viel Sport auch hungrig macht, hatte sich der Elternbeirat mächtig ins Zeug gelegt. Die Elternbeiratsvorsitzenden der Grundschule Lydia Weihäupl und der Mittelschule Martina Aichinger bereiteten mit ihren Teams jede Menge Häppchen und mundgerecht geschnittenes Obst vor, woraufhin die jungen Sportler beherzt zugriffen und im Vorbeigehen immer wieder ein Obsthäppchen naschten. Auch für Getränke war reichlich gesorgt.

Am Ende der Veranstaltung zeigten sich Rektor Artur Baumann und seine Stellvertreterin Barbara Reith glücklich über den gelungenen Sporttag zusammen mit der Grundschule. Auch deren Schulleiterin Eveline Brixel war voll des Lobes über die gute schulübergreifende Zusammenarbeit vor allem der Sportbeauftragten und Elternbeiräte. Artur Baumann hob hervor, dass an den Schulen in Ruhmannsfelden alle Sportstätten rund um das Schulhaus liegen, was der seit Jahrzehnten vorausschauenden Arbeit der Bürgermeister und Markträte zu verdanken sei.